31

März

Produktlaunch bei den Fahrradjägern

FahrradjägerWisst ihr, warum wir bei Summer bald ruhiger schlafen können? Insect kommt und damit muss niemand mehr Angst um sein Fahrrad haben. Mittels einer fest mit dem Fahrrad verankerten Einheit, die per Bluetooth an das eigene Smartphone und die der Community kommuniziert, kann das Fahrrad auch bei einem Diebstahl schnell geortet, gefunden und zurückerobert werden.

Nein, Summer&Co hat keine Submarke entwickelt, aber wir freuen uns sehr, dass die „Fahrradjäger“ aus Rostock, deren rasante Entwicklung wir im vergangenen Jahr strategisch begleiten durften, nun endlich mit ihrem tollen Produkt den Markt erobern werden.

„Die Zusammenarbeit mit Summer&Co war genau das, was wir gebraucht haben. Die organisierten Workshops wurden von absoluten Experten geleitet und exakt auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Das Team von Summer&Co ist unheimlich sympathisch und engagiert. Vielen Dank für die tolle Zeit!“

So hört es sich also an, wenn Berater und Start-Up Kunden begeistert zusammenarbeiten. Wir sind entsprechend erfreut und fühlen uns geschmeichelt.

Konkret haben wir die Fahrradjäger in verschiedenen Workshops zu Marke (Markenführung und Architektur), Marketing / Vertrieb (Strategie und Planung) und auch Organisationsstruktur unterstützt. Besonders die gemeinsame Entwicklung eines Konzepts zum Performancemarketing mittels google und facebook hat das Team einen relevanten Schritt nach vorne gebracht.

Nichtsdestotrotz haben die Fahrradjäger den Weg bis zur Marktreife des Produkts nicht ohne Hürden genommen. Vieles erschien ihnen anfangs leichter und unproblematischer, als es letztendlich war.

„Für uns als Startup war und ist es unheimlich herausfordernd, ein so komplexes Produkt wie insect zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen. Das Zusammenspiel von Hardware, Software, App und Produktionsprozessen in Einklang mit unseren Anforderungen an Design, Nutzerfreundlichkeit, Gewicht & Größe zu bringen, hat uns einiges abverlangt.“

Eine agile Arbeitsweise war hier die richtige Herangehensweise.

Nun freuen wir uns auf „Insect“ und drücken dem netten Team aus Rostock die Daumen.

Home

0

Comments

30

März

Willkommen, Zdravko Orasanin!

Zdravko OrasaninDem Aufruf auf unserer Website „Wir wollen mehr werden“, folgte unser lieber Freund und Kollege Zdravko am vergangenen Montag. Wir trafen uns abends in der Summer-Runde, um gespannt Zdravko zu erleben, wie er sich und seine Vorstellungen von Summer, dem Arbeiten, seine Erwartungen an uns und auch seine Wünsche präsentierte. Es war sehr ausführlich, interessant und vor allem sehr persönlich.

Continue Reading..

0

Comments

30

März

Learning Journey – Neuwaldegg zu Gast bei Summer&Co

Systemische Beratung

Neuwaldegg zu Gast im Summer Büro.

Können sich Berater gegenseitig beraten?

Letzten Freitag durften wir vier Berater von Neuwaldegg in unserem Summer Büro empfangen. Neuwaldegg war in Berlin auf Learning Journey, um sich mit einer Vielzahl von Unternehmen zu treffen, die selbstorganisiert und purpose-driven arbeiten. Mit 37 Jahren Erfahrung als systemische Beratung und  fünf Jahre nach Einführung von Holacracy hat sich Neuwaldegg auf den Weg nach Berlin gemacht, um eigene Erfahrungen zu reflektieren und Ideen und Impulse auszutauschen.

Das schönste Kompliment haben wir von Neuwaldegg gleich zu Beginn freudig entgegen genommen: „Man merkt Euch an, dass Ihr mit viel Leichtigkeit an die Arbeit und auch an vermeintlich schwere Themen geht“ – prima! Denn wir geben unseren sommerlichen Spirit gerne und in großen Mengen weiter.

Schnell waren auch highlights und lowlights der alltäglichen Arbeit in einem selbstorganisierten Unternehmen auf dem Tisch. Gemeinsam haben wir festgestellt, dass man bei der Transformation eines bisher klassisch organisierten Unternehmens und bei der Neugründung einer selbststeuernden Organisation auf ähnliche Themen und Fragestellungen stößt. Mal früher oder später und in unterschiedlicher Ausprägung, aber dennoch gleichermaßen herausfordernd. Wir ziehen die Erkenntnis aus diesem produktiven Nachmittag, dass besonders drei Dinge wichtig sind: Transparenz, offene Kommunikation und ein unbedingter Wille, das Ding gemeinsam zu rocken!

Das erfordert natürlich die Bereitschaft, Selbstorganisation nicht als starres Konstrukt sondern als grundlegende Haltung zu verstehen und sie auf die spezifischen Anforderungen einer Organisation und ihres Geschäftsmodells passend umzusetzen! Wir finden: Berater können sich sehr gut gegenseitig beraten. Vielen Dank Neuwaldegg für diesen inspirierenden Austausch!

0

Comments

15

Februar

Selbstorganisation – unsere interne Arbeitsweise on stage

VAN_0164 (1) 2Premiere! – unser neues Format „Sommerbier plus“ haben wir genutzt, um erstmals offiziell und schonungslos unsere interne Arbeitsweise nach außen zu tragen. Seit der Gründung 2014 arbeitet Summer&Co selbstorganisierend.

Inspiriert von Lalouxs „Reinventing Organizations“ und Robertsons „Holacracy“ bedeutete das anfangs viel Theorie und wenig Praxis. Doch inzwischen sind wir erfahren, geübt und beinahe lässig im Umgang mit den erforderlichen Entscheidungsformen, Governance Meetings und der unerlässlichen Transparenz. Es macht Spaß und man wird offenbar sogar glücklich dabei: Unser interner Happiness-Index liegt bei sage und schreibe 88%! Das hat unsere brandaktuelle interne Evaluation anlässlich der jährlichen Strategierunde ergeben.

Hierarchiestufen abzuschaffen und das Zahlenwerk für alle offen zu legen sind nur einige der Komponenten, die wir einsetzen, um Summer&Co selbststeuernd wachsen zu lassen. Damit der Informationsfluss reibungslos funktioniert, nutzen wir zum Beispiel das Kommunikationstool „Microsoft Yammer“.

Aktuelle Themen und Entscheidungen finden dort den jeweils richtigen Kreis an Beteiligten, Kompetenten bzw. Betroffenen. So können wir auch dann, wenn wir gerade in allen vier Himmelsrichtungen verstreut unseren Hauptaufgaben im Kundenprojekt nachgehen, fix reagieren. Continue Reading..

0

Comments

13

Januar

Hurra!

Neujahrsempfang 2

Mit einer frohen Neujahrsbotschaft möchten wir 2017 beginnen: wir konnten mit unserem großen Work Hack- Adventskalender so viel Wirbel machen, dass eine hohe Spendensumme zusammengekommen ist und es nur noch ein kleines Aufstocken unsererseits brauchte, um die avisierte Summe von EUR 3.333,33 zu erreichen. Vielen herzlichen Dank für all Eure Likes, Shares und die vielen positiven Kommentare, die wir bekommen haben.

„Wir freuen uns sehr, im Rahmen dieser schönen Adventskalender-Idee bedacht worden zu sein“ schreibt dazu Kein Abseits e.V.

„Das gespendete Geld setzen wir direkt für unsere Arbeit auf den Straßen Berlins mit benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein“ schrieb uns Gangway e.V.

Und Arbeiterkind.de freut sich, dass „wir damit unserem gemeinsamen Ziel wieder ein Stück näher kommen – allen Jugendlichen die Chance auf einen Bildungsaufstieg zu geben“.

Ärmel hochkrempeln und los! 

Für uns startet das neue Jahr voller Tempo und Elan. Viele spannende Projekte beginnen just in dieser Woche. Wir freuen uns auf eine inspirierende und fruchtbare Zusammenarbeit mit bekannten und neuen Gesichtern. Thematisch schauen wir intensiv in Richtung Zukunft: Uns erwarten spannende Herausforderungen aus den Bereichen Digitalisierung, New Mobility, Agile Methoden, Innovation und New Work, die wir gemeinsam mit unseren Kunden angehen werden.

 

Bild: Rouven und Christine zu Gast beim Neujahrsempfang der Initiative Kein Abseits e.V.

0

Comments