13

Januar

Hurra!

Neujahrsempfang 2

Mit einer frohen Neujahrsbotschaft möchten wir 2017 beginnen: wir konnten mit unserem großen Work Hack- Adventskalender so viel Wirbel machen, dass eine hohe Spendensumme zusammengekommen ist und es nur noch ein kleines Aufstocken unsererseits brauchte, um die avisierte Summe von EUR 3.333,33 zu erreichen. Vielen herzlichen Dank für all Eure Likes, Shares und die vielen positiven Kommentare, die wir bekommen haben.

„Wir freuen uns sehr, im Rahmen dieser schönen Adventskalender-Idee bedacht worden zu sein“ schreibt dazu Kein Abseits e.V.

„Das gespendete Geld setzen wir direkt für unsere Arbeit auf den Straßen Berlins mit benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein“ schrieb uns Gangway e.V.

Und Arbeiterkind.de freut sich, dass „wir damit unserem gemeinsamen Ziel wieder ein Stück näher kommen – allen Jugendlichen die Chance auf einen Bildungsaufstieg zu geben“.

Ärmel hochkrempeln und los! 

Für uns startet das neue Jahr voller Tempo und Elan. Viele spannende Projekte beginnen just in dieser Woche. Wir freuen uns auf eine inspirierende und fruchtbare Zusammenarbeit mit bekannten und neuen Gesichtern. Thematisch schauen wir intensiv in Richtung Zukunft: Uns erwarten spannende Herausforderungen aus den Bereichen Digitalisierung, New Mobility, Agile Methoden, Innovation und New Work, die wir gemeinsam mit unseren Kunden angehen werden.

 

Bild: Rouven und Christine zu Gast beim Neujahrsempfang der Initiative Kein Abseits e.V.

0

Comments

19

September

Mama im Business

IMG_7851

Zwei Unternehmerinnen, eine gute Zuhörerin, strahlender Sonnenschein und ausreichend Kaltgetränke waren die Basis für ein ernstes, lustiges und sehr aufschlussreiches Gespräch darüber, wie es wirklich ist, wenn Workaholics Kinder haben.  

Ihr seid beide Mütter von einem kleinen Kind. Anke, bei dir ist schon das Zweite unterwegs. Wie habt ihr gelebt und gearbeitet, bevor es so weit war? 

Johanna: Ich habe mir damals mit meinem Partner eine kleine Zweizimmerwohnung geteilt. Wir haben beide viel und lange fest angestellt als Unternehmensberater gearbeitet. Damals waren wir viel unterwegs und haben uns hauptsächlich an den Wochenenden gesehen. An Kinder haben wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht gedacht. Als ich Jahre später schwanger war, hatte ich den festen Plan, nach einem Jahr Elternzeit meine Arbeit als Beraterin zunächst zu 80% wiederaufzunehmen. Pünktlich zur Geburt durchkreuzte dann die Firmengründung von Summer&Co die ursprünglichen Pläne. Heute arbeiten mein Mann und ich beide Vollzeit – er in fester Anstellung und ich als Unternehmerin – und kümmern uns gleichermaßen um die Erziehung unseres Sohnes.

Anke: Ich war – und bin – ein klassischer Workaholic. Ich hatte rund um die Uhr Arbeitsthemen im Kopf, ich musste auf jeder Hochzeit tanzen, überall mitmischen und alles selbst in der Hand haben. Am Ende der Woche wusste ich kaum noch, was am Anfang passiert war, so viel war das. Das war aber kein unangenehmer Zustand.

Hat sich seitdem an der Art und Weise wie ihr arbeitet etwas geändert? Und wenn ja, was?

A: Klar, da hat sich eine Menge geändert, wenn auch nicht das Arbeitspensum. Vor allem geht es bei mir jetzt um Planbarkeit. Ich muss jeden Moment damit rechnen, dass mein Kind mich braucht, weil irgendetwas nicht so läuft wie gedacht. Deshalb habe ich begonnen, anders zu arbeiten. Früher habe ich mir selbst und auch gegenüber Kunden Stundendeadlines gesetzt. Das mache ich heute nicht mehr.Continue Reading..

0

Comments

22

Juli

Bilder aus dem Sommergarten

summer&co-sommerfest-2016-082

Mit einem ordentlichen Guss haben wir am 8. Juli den Sommer gefeiert. Gemeinsam mit uns lieben Gästen war genug Platz unter dem großen Dach, für Speis und Trank, Tanzmusik und mitternächtliche Celloklänge. Ganz nebenbei entstand ein „Vollananloges Social Network“ und an den verschiedenen Stationen kamen inspirierende Ideen zu Innovation, Mobilität, Digitalisierung und Selbststeuerung zusammen. Einen herzlichen Dank unseren Gäste fürs da sein, mitmachen und mitlachen, trotz Wolkenbruch.

Vorhang auf für: Die Bilder!

 

0

Comments

14

Juli

Reinventing Organizations zum Hören 

IMG_0200

Ein Gespräch mit Katharina Zink aus dem Netzwerk TheDive über das Projekt Hörbuch+ 

„Wir wollen alle frei von Stress und Burnout arbeiten, frei von Bürokratie, Konkurrenz, frei von großspurigem Verhalten an der Spitze und Erschöpfung auf den unteren Ebenen. Arbeit kann sinnvoll, produktiv und erfüllend sein – uns als ganzen Menschen ansprechen, egal in welchem Job, ob gemeinnützig oder gewinnorientiert. Wie das konkret aussehen kann, zeigt das Buch „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux.“

Ein interdisziplinäres Team von TheDive arbeitet jetzt daran, das Buch mittels einer Crowdfundingkampagne als Hörbuch+ zu produzieren. Wir haben heute mit Katharina darüber  gesprochen, was dahinter steckt und wie unsere Kooperation mit TheDive zu diesem Projekt aussieht.Continue Reading..

0

Comments

15

März

Summer&Co im Mompreneur-Netzwerk

MomPreneurs_Johanna_Tomppert-1050x700

Wir sind stolz und glücklich, dass Johanna ihre Erfahrungen als Unternehmerin und Beraterin mit Kind mit anderen Unternehmerinnen im Mompreneur-Netzwerk teilt. Denn Summer&Co stellt sich von Anfang an bewusst der Herausforderung, „Work und Life“ zu verbinden – das Familienleben spielt dabei eine tragende Rolle.

Pssst, für alle die es noch nicht wissen: auch in diesem Jahr fahren wir deshalb ins „Summer&Kids Camp“. Gemeinsam leben und arbeiten im Sommer. Auch darüber wird Johanna im Mompreneur-Netzwerk gern berichten und vielleicht ja die ein oder andere Unternehmerin zu ähnlichen Projekten inspirieren? 

Johannas persönliche Geschichte zu: Unternehmensberatung + Mamasein + Unternehmertum + Spaß dabei

0

Comments