1. Neue Unternehmensberatung

Wir machen Sie bereit für morgen. Und übermorgen.

Unsere Grundlage sind die Leistungsfelder der klassischen Unternehmensberatung – von Strategien und Geschäftsmodellen bis zu Prozessen und Strukturen. Diese ergänzen wir um einen empathischen Blick auf Menschen und Organisationen – erst in der Kombination können wir uns ein umfassendes Bild von der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen machen und diese positiv beeinflussen. Das gelingt in unserem Verständnis dann, wenn neue Strategien als Teil der Organisation begriffen und gelebt werden, wenn sich Strukturen an neue Gegebenheiten anpassen können und wenn die Belegschaft die Kompetenzen hat, diesen Wandel anzunehmen und zu gestalten.

Strategien & Geschäftsmodelle

VUKA-Welten erfordern einfache, agile Strategien und wandelbare Geschäftsmodelle. Je höher die Veränderungsgeschwindigkeit, desto wichtiger wird der kommunikative Aspekt von strategischen Vorgaben. Strategie ist Führung. Deshalb binden wir die Organisation möglichst breit in die Strategiearbeit mit ein, um von Anfang an die Wirksamkeit der Strategie sicherzustellen.

Prozesse & Strukturen

Prozesse und Strukturen bilden das Rückgrat aller Unternehmen. Mit steigender Komplexität und Reife werden sie in vielen Fällen starr und unbeweglich, was dann Veränderungen im Wege steht. Unser Anliegen ist es, robuste aber bewegliche Prozesse und Strukturen zu etablieren, die auch bei Rückschlägen oder Veränderungen funktional bleiben und die es möglich machen, sich auf neue Gegebenheiten einzustellen.

Menschen & Organisationen

Menschen machen Organisationen. Wir befähigen Mitarbeiter, sich dieser Verantwortung zu stellen und selbst die Geschicke des Unternehmens zu gestalten. In Zeiten zunehmender Komplexität, in denen klassische Steuerungsmodelle an ihre Grenzen stoßen, schaffen wir so die Voraussetzung für schnelles Handeln: Teamintelligenz und Entscheidungskompetenz auf Arbeitsebene – keine Raketenwissenschaft, fühlt sich aber trotzdem an wie Superkräfte.

Beratungsprinzipien

Während „agil“ nach und nach zu Unrecht zum Buzzword verkommt, steht konsequente Kundenorientierung als zweites zentrales Paradigma der Startup-Kultur noch am Anfang ihrer Karriere. Dabei ist sie der Ursprung aller Erfolgsgeschichten.

Kundenzentriertheit ist nicht nur eine Frage der Methode. Sie ist ein grundlegender Perspektivwechsel, der auch in Prozesse und Strukturen hineinwirkt.

Funktionale Königreiche, bürokratische Strukturen und autoritäre Führung stehen nötigen Veränderungen im Weg. Häufige Umstrukturierungen sind die unbefriedigende Antwort der Stunde auf diese Herausforderungen.

Wir wollen die vielen Mutigen dabei unterstützen, den Status quo in Frage zu stellen, um mit mehr Freude besser zu arbeiten: bereichs- und hierarchieübergreifend und nah an den Menschen.

Home Weiter zu Haltung